Gruppen

Kinder

Unsere Kindergruppen werden von fachlich gut ausgebildeten Trainern geleitet, im Tanzclub Konstanz können Kinder in unterschiedlichen Altersklassen tanzen.

Der Tanzclub Konstanz e.V. bietet ein breites Angebot für Kinder von 3 bis 13 Jahren an. Die Gruppen sind sehr flexibel und alle Kinder können je nach Können jederzeit in einer Gruppe einsteigen.

Oft ist es schwierig, aufgrund der Beschreibungen auf dieser Seite gleich die passende Gruppe für Ihr Kind zu finden. Wir möchten Sie einladen, einfach einmal in einer möglichen Gruppe vorbei schauen und zu schnuppern. Hier bietet sich dann auch die Gelegenheit, mit der jeweiligen Trainerin zu sprechen, ob die Gruppe für dieses Alter geeignet ist.

Dance'n'Move Kids Kinder ab 6 Jahre / 8 Jahre

Die „Dance‘n‘Move Kids“ lernen in einem kindgerechten Rahmen einen Mix aus Ballett, Jazz- und Modern Dance zu klassischer Musik und den Hits von heute. Im Training werden vor allem Koordination, Haltung und Kreativität geschult, dabei steht der Spaß an Bewegung im Vordergrund. 

Jugend

Latein / Standard - Jugendliche ab 10 Jahre (auf Anfrage)

Jugendgruppe

Der Tanzclub Konstanz bietet für Jugendliche die Möglichkeit zum Latein- oder Standardtanz.

Für Jugendliche bietet der Tanzclub Konstanz e.V. von der Anfängergruppe bis zum Turniertraining im Paartanz alles an. Sollten Jugendliche keinen Tanzpartner haben, können sie trotzdem an den Gruppen teilnehmen. Die Trainer unterstützen alle dabei, einen passenden Tanzpartner zu finden.

Auch hier gilt, einfach mal im Tanzclub Konstanz e.V. in einer Gruppe vorbei schauen, ausprobieren und mit dem Trainer besprechen, welche Gruppe am geeignetsten ist.

Wenn Jugendliche gerne den Paartanz erlernen wollen, also vor allem die lateinamerikanischen Tänze und Discofox, aber auch mal ein bisschen Standard- oder Salsatänze, dann sind sie in dieser Gruppe richtig. Gemeinsam mit jungen Erwachsenen lernen sie die Grundschritte und viele Figuren. Dabei kommt auch die Tanztechnik nicht zu kurz, damit man bald richtig gut auf der Tanzfläche aussieht.
Unterrichtet werden die Jugendlichen von unserem Trainer Sebastian Mayer, der mit einer C-Trainerlizenz ausgebildet ist und auch die C/D Latein-Turnierpaare im Tanzclub trainiert. Er ist als Latein-Turniertänzer sehr erfolgreich (Landesmeister und Vize-Landesmeister).

Leitung

Sebastian Mayer

Modern Dance - ab 10 Jahren

Martha Graham war die Gründerin dieses Tanzstiles, sie löste die Ballettform auf und begann sie mit Gefühl zu füllen. In Anspannung und Entspannung der Tanzelemente, erlernen wir hier das Hingeben des Körpers an die Emotionen. Figuren aus dem klassischen Ballett sowie eigenes Bewegungskreativ und Musikimpulse, fließen mit ein.

"Dance is the hidden language of soul." Martha Graham, 1985

Mit Modern Dance könnt ihr ein sehr gutes Gefühl für euren Körper entwickeln und lernt, euch auf Musik einzulassen, Bewegungen zu spüren, die einzelnen Muskelgruppen anzustrengen und zu trainieren. An erster Stelle steht natürlich immer der Spaß an einem Tanz, der viel zu bieten hat, und mit dem man ganze Geschichten erzählen kann.

Zielgruppe 

Einsteiger (keine besonderen Vorkenntnisse erforderlich), ab 10 Jahren 

Lerninhalte

Begonnen wird im Unterricht mit Warm-up-Sets zu aktueller Musik, die den gesamten Körper beanspruchen und Körperregionen auch isoliert schulen. Um Übungen und Variationen von Drehungen und Sprüngen geht es bei Locomotion, Bewegung durch den Raum. In jeder Stunde werden zudem gemeinsam Choreographien erlernt, die dann bei Auftritten präsentiert werden. 

Bitte mitbringen 

lange Leggings/lange Hosen; getanzt wird ohne Schuhe 

Leitung

Hannah Hofmann

Modern Mix - ab 16 Jahren

Ihr habt Lust an euch zu arbeiten und fokussiert Techniken verschiedener moderner Tanzarten zu lernen? Dann kommt zu Modern Mix, einer Stunde, die neben intensiver Grundlagenarbeit an Techniken und Körperfertigkeiten ausgefallene und abwechslungsreiche Choreografien aus den Bereichen des Contemporary, Lyrical Jazz, Funky Jazz, Modern oder auch einmal des Videoclipdancings forciert.  Anstrengungsbereitschaft und Offenheit für Neues sind einzige Voraussetzung für diesen Kurs 

Zielgruppe 

Fortgeschrittene (gewisse Vorkenntnisse erforderlich, in Absprache mit der Trainerin), ab ca. 16 Jahren 

Lerninhalte 

Verschiedene Tanzstile aus Contemporary, Lyrical Jazz, Funky Jazz, Modern Dance und Videoclipdancing werden in Choreographien unterschiedlich kombiniert und auftrittsreif trainiert. 

Bitte mitbringen 

Anliegende Tanzkleidung, Tanz- Schläppchen oder Socken, Wasser, Handtuch 

Leitung 

Johanna Fürst

Hobby

Hobbytanz für Jung und Alt

Tanzen ist ein tolles Freizeitvergnügen. Wenn Sie einfach nur Spaß suchen, aber auch wenn Sie mehr wollen, sind Sie in unseren Hobby-Gruppen richtig aufgehoben.
Unter dem Motto "Tanzen für Jedermann" stehen unsere Hobbygruppen Erwachsenen aller Altergruppen offen. Hier steht nicht der Gedanke an Wettkämpfe oder Auftritte an erster Stelle, sondern neben dem fröhlichen Miteinander die Freude an der Bewegung.
Neben Grund- und Aufbaukenntnissen in den lateinamerikanischen sowie den Standardtänzen werden hier auch Mode- und Partytänze unterrichtet.

Das Ziel ist ein niveauvolles Tanzen, dass sowohl die Tänzer selbst als auch das Publikum genießen können. Im Vordergrund steht eine einfache und unter Realbedingungen (Tanzball, Party) tanzbare Choreographie gespickt mit interessanten Posen. Zum Schluss muss auf Anhieb der Unterschied zwischen einem Tanzschüler und einem Tanzclubmitglied erkennbar sein.
Und wer möchte, kann an den gelegentlichen Auftrittn im Rahmen verschiedener Veranstaltungen teilnehmen oder in der Breitensport-Formation tanzen.

Der Hobbytanz ist in zwei aufeinander aufbauende Gruppen strukturiert. Ergänzt wird das Angebot durch saisonale Kurse und Workshops, die auf unserer Homepage und im Facebook ausgeschrieben werden.

Hobby I

Hier erlernen Sie ohne große tänzerische Vorkenntnisse elegantes Tanzen sowohl im Standard als auch im Lateinbereich.
Alle Altersgruppen sind gleichermaßen vertreten. Der Spass und die Fähigkeit, auf Bällen und Parties Standard und Latein tanzen zu können, stehen im Vordergrund.
Standard und Latein finden im wöchentlichen Wechsel statt. 

Zielgruppe

LS1, LS2 

Vorkenntnisse

Gute Tanzschulkenntnisse oder die Absolvierung eines Einsteiger-Kurses bei uns.

Lerninhalte

Basis-Figuren und die dazugehörige Tanz und Fußtechnik in der Grundausprägung, Orientierung im Raum, Takt und Rhythmus.

Hobby II

Hobbysport-Tanz für fortgeschrittene TänzerInnen, die sowohl in Latein als auch in Standard mehr wollen, die richtiger Technik erlernen und anwenden, aber ohne Turnierambitionen tanzen möchten.
Das Angebot deckt hauptsächlich ein breites Spektrum von 10 Tänzen ab. Alle Altersgruppen sind gleichermaßen vertreten. Der Spass auf hohem Niveau ohne Leistungsdruck steht im Vordergrund. Im Club bezeichnen wir diesen Zustand als „Serious Fun“.
Den Besuch der Hobby II Gruppe können Sie durch die Möglichkeit krönen, das Deutsche Tanzsportabzeichen (DTSA) zu erhalten. Ihre tänzerischen Fähigkeiten, die Korrektheit der Bewegungsabläufe werden von einem externen, lizenzierten Prüfer des Landestanzsportverbandes unter die Lupe genommen und bewertet. Weitere Informationen: Deutsches Tanzsportabzeichen Wikipedia

Zielgruppe

LS2 und LS3, ehemalige Turniertänzer

Vorkenntnisse

Teilnehmer sollten bereits mind. ein Jahr in einem Tanzclub trainiert oder aber unsere Hobby I Gruppe absolviert haben.

Lerninhalte

Vermittelt wird die dazu notwendige Technik wie Fussarbeit, Fussgelenkarbeit, Körperhaltung, die wichtigsten drei Paarpositionen, Haltung, Schwungschritt, Spins, Pivots, Technik für Links und Rechtsdrehung (Standard), Fersendrehungen, einfache Posen.
Aber auch Musik, Musikalität, Takt, Rhythmus und Choreografien kommen nicht zu kurz.
Damit ist gewährleistet, dass ambitionierte Hobbytänzer sich später weiter in Richtung Turnier entwickeln können. Es gibt in der Technik keinen Unterschied zwischen Hobby und Turnier. Nur dass sie im Turnierbereich wesentlich bewusster eingesetzt und stimmen muss, um komplexe Figuren meistern zu können.

Standard: Langsamer Walter, Tango, Wienerwalzer, Slowfox, Quickstep (evtl. Discofox)

Latein: Samba, Cha-Cha-Cha, Rumba, Paso Doble, Jive (evtl. Salsa)

Bitte mitbringen

Hobby I: Saubere Halbschuhe / Pumps mit Ledersole, keine Metallabsätze!! Bequeme Freizeitkleidung (lange Hosen, keine engen Röcke).

Hobby II: Tanzschuhe sind für TänzerInnen ab LS2 ein Muss! Bitte beachten Sie, dass es ein Unterschied zw. Standard und Lateinschuhen gibt. Tanztrainingskleidung.

Discofox (auf Anfrage)

Der Discofox kombiniert verschiedene Elemente aus Swing, Rock 'n' Roll und Salsa und ist daher sehr vielseitig. Mit seinem einfachen, intuitiven Grundschritt eignet er sich besonders gut für Einsteiger. Dieser Kurs richtet sich an Interessierte, die sich einen schnellen Einblick in die Welt des Paartanzens wünschen und Spaß an kreativen Kombinationen einfacher Figuren haben. Wir werden mit simplen Grundelementen beginnen und darauf aufbauend dann einige zusammengesetzte Folgen erarbeiten.

Mitzubrigen sind: Bequeme Straßen oder Sportkleidung (Lange Hose, Rock), Tanzschuhe mit Chromledersohle oder Sportschuhe mit „non-markable“ Sohle.

Zielgruppe

Alle Leistungslevels

Vorkenntnisse

Für Discofox I sind keine Vorkenntnisse notwendig. Für Discofox II wird die Kenntnis der DF I Figuren voraussgetzt.

Lernziele

Der Spaß und die Fähigkeit, Discofox in der Freizeit und auf Parties tanzen zu können, stehen im Vordergrund.

Folgende Figuren werden vermittelt:

DF I:

  • verschiedene Grundschrittvariationen
  • Damen- und Herrendrehungen
  • viele Platzwechselformen
  • He goes – She goes
  • Spins:
    • American-Spin
    • Schulter-Spin
  • Dips (Fallfiguren) & Akro

DF II:

  • Lasso (+ Kreisel)
  • Opening-Out (+ Inside-Turn)
  • Schiebetür
  • Back-To-Front (Cross-Over)
  • Brezel, Korb, Netz
  • Rolling-Of-The-Arms
  • Flirts (Nacken, Sonne)
  • Kreisverkehr-Folgen
  • Marcos Netz
  • Phils Netz
  • Rückenspin-Folge
  • Diamant (Masters-Figur)
  • Marcos Wicklungen
  • Titanic
  • Wischi-Waschi
Aufbaugruppen

In den Aufbaugruppen können Sie zusammen mit den Trainern herausfinden, ob Sie ihr Tanzen in Richtung Wettkampfsport vertiefen möchten. Hier wird ein Aufbau choreographischer und technischer Art geboten, basierend auf den bisher erworbenen, fortgeschrittenen Grundkenntnissen. Innerhalb weniger Monate wird Ihnen ein Einstieg in bestehende, fortlaufende Hobbygruppen oder Leistungsgruppen für den Wettkampfsport in unserem Club ermöglicht. Insofern stellen die Gruppen den idealen Verbindungsteil zwischen Hobby- und Leistungsbereich des Clubs dar und dienen somit der Sportförderung.
Besonders für fortgeschrittene Tänzer, die neu im Club sind, sind diese Gruppen die erste Anlaufstelle, ganz gleich, in welchem Bereich langfristig weitergetanzt wird.

Auf Grund des kursorisch sich wiederholenden Unterrichtsprogramms ist der Einstieg in die Aufbaugruppen jederzeit möglich.

Zielgruppe

LS / LS3

Vorkenntnisse

Hobby II Niveau; fortgeschrittene Tänzer (mind. 1-2 F-Kurse durchlaufen) aus Tanzschulen oder Vereinen oder aus entsprechenden Gruppen des Tanzclubs; Teilnehmer von Breitensport- oder Turniergruppen; ehemalige Turniertänzer der unteren Lesitungsklassen

Sprechen Sie in jedem Fall individuell vor Ort mit dem zuständigen Trainer.

Lerninhalte Standard

Basics- Tanz- und Fußtechnik, Orientierung im Raum, Takt und Rhythmus, Körperhaltung, Paarposition.
Auf den DTV-Figurenkatalog abgestimmte Basic-Figuren

Figuren Langsamer Walzer

Rechts-/Linksdrehung, Rechts-/Links-Kreiseldrehung, Geschlossener Wechsel, Progressive Chasse, Chasse nach Rechts, Außenseitlicher Wechsel, Impetus, Linksflechte, Zögerwechsel, Offene Rechtsdrehung, rückwärtiger Wischer, Flugschritt

Figuren Tango

Gehschritte, Progressive Link, Geschlossene und offene Promenade, Offene Linksdrehung Dame aussenseitlich, Kehre, Fünferschritt, Twist Turn, Promenaden-Rechtsdrehung, Wiegeschritt

Figuren Wiener Walzer

Rechts- und Linksdrehung, Geschlossener Wechsel R nach L und L nach R

Figuren Quickstep

Rechtskreiseldrehung, Progressive Chasse, Gelaufene Linksdrehung, Vorwärts-Lock, rückwärtiger Lock, Endlauf, Rechtsdrehung mit Zögerwechsel, Linkskreisel, Chasse nach Rechts, 4-Step Run, V6

Lerninhalte Latein

Basics- Tanz- und Fußtechnik, Orientierung im Raum, Takt und Rhythmus, Körperhaltung, Paarposition.
Auf den DTV-Figurenkatalog abgestimmte Basic-Figuren

Samba

Wischer, Voltas, Bota Fogos, Crusado Walks und -Locks, Spot Volta-Drehung, Samba Walks, Stationäre Samba-Walks

Cha-Cha-Cha

New Yorker Checks, Split Cuban Breaks, Hand-to-Hand, Three Cha Chas, Rechtskreisel, Geschlossener Hip Twist; Hockey Stick, Follow my Leader, Turkish Towel, Offener Hip Twist, Alemana

Rumba

Offener Hip Twist, Hockey Stick, New Yorker Checks, Spot turns, Rechtskreisel, Spiraldrehung, Progressive Walks, Alemana, Opening Outs, Curl, Rückfall Cuban Rocks

Jive

Grundschritt, American Spin, Toe-Heel-Swivel, Chicken Walks, Platzwechsel, Rolling of the Arm, Stop and Go, Link and Whip, Promenaden Slow und Quick, Flirt

Bitte mitbringen

Tanzschuhe sind für TänzerInnen ab LS2 ein Muss! Bitte beachten Sie, dass es ein Unterschied zw. Standard und Lateinschuhen gibt. Tanztrainingskleidung.

Turniersport
Manuel Wildner & Bianca Burth

Wir bieten viele Trainingsmöglichkeiten für den Turniertanz an, egal ob Standard oder Latein im Tanzclub Konstanz sind Sie gut aufgehoben.

Auch der "traditionelle" Turniertanz wird im Tanzclub Konstanz gefördert. Dazu gibt es für die Sektionen Standard und Latein jeweils Gruppenunterricht für unterschiedliche Leistungsstufen (DC-Klasse, BAS-Klasse). Hier werden die Paare intensiv in den Themen Technik, Rhythmik, Charakteristik der Tänze, usw. geschult. Zusätzlich zu den Gruppenstunden gibt es in vierzehntägigem Wechsel jeweils eine "Practice Night", bei der die Paare einer Sektion zusammen frei trainieren können. Ansonsten ist das freie Training zu jeder Zeit möglich, zu der der Trainingssaal nicht anderweitig belegt ist.

Etwa einmal pro Monat gibt es die Möglichkeit bei dem bekannten Profitrainer-Paar Anastasia und Manfred Stieglitz Privatstunden zu nehmen oder an einer Gruppenstunde teilzunehmen.

Turnierpaare des TCK

Partner Partnerin Standard Latein
Balliel-Zakowicz, Stephan Dr. Balliel, Britta Dr. SEN I C  
Bock, Roland Bock, Siegrid SEN III D  
Gast, Andreas Gast, Andrea SEN II C SEN I C
Giaccoli, Troiano Giaccoli, Susanne SEN III A SEN II C
Häusle, Michael Häusle, Barbara SEN III A -
Herbst, Oskar Dr. Herbst, Gisela SEN III A -
Kefer, Harald Kefer, Gabriele SEN III A -
Kimmich, Ben Berger Kimmich, Alexandra - SEN II S
Neumann, Manfred Neumann, Kerstin SEN III D SEN I D
Polzer, Thomas Barkey, Priscila SEN II A SEN II B
Schleicher, Alexander Schleicher, Anastasia HGR II B HGR II B
Schuler, Roland Schuler, Nicole SEN II A -
Tittelbach, Markus Tittelbach, Christine SEN II C SEN II D
Zander, Wolfgang Zander, Martina SEN III A -

 

Auskunft und Anmeldung

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen unser Sportwart oder aber der für die Gruppe zuständige Trainer.

Die aktuellen Angebote finden Sie in unserem Trainingsplan.